Prozesswärme

Als Innovationsförderung können bis zu 50 Prozent der Nettoinvestitionskosten (einschließlich der Planungskosten und Kosten für die Systemeinbindung) für die Erstinstallation und Erweiterung von Solarkollektoranlagen zur überwiegenden solaren Prozesswärmebereitstellung gewährt werden.

Solarkollektoranlagen zur Erzeugung von Prozesswärme müssen eine Mindestbruttokollektorfläche von 20 Quadratmeter aufweisen und stellen effektiv überwiegend Wärme für industrielle oder gewerbliche Zwecke zur Verfügung.

Definition "Solare Prozesswärme"

Abgrenzung von anderen Nutzungsarten

In Abgrenzung zu Raumwärme und Warmwasserbereitung bezeichnet solare Prozesswärme solar
bereitgestellte Wärme, die in Betrieben zur Herstellung, Weiterverarbeitung oder Veredelung von
Produkten verwendet oder zur Erbringung einer Dienstleistung mit Prozesswärmebedarf genutzt wird.
Förderfähige Solaranlagen können anteilig auch zur Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser
verwendet werden. Der überwiegende Teil der jährlich bereit gestellten Solarwärme muss jedoch für oben
genannten Zweck genutzt werden. Solare Kühlung ist im Sinne dieser Richtlinien keine Anwendung von "solarer Prozesswärme". Hierfür kann über das BAFA bis zu einer Bruttokollektorfläche von 100 Quadratmeter ein Zuschuss im Rahmen der Innovationsförderung oder über die KfW ein Darlehen mit Tilgungszuschuss in Höhe von bis zu 50 Prozent der Nettoinvestitionskosten beantragt werden.

Machbarkeitsabschätzung

Um die Machbarkeit Ihres Projektes abzuschätzen bzw. die Möglichkeiten der Nutzung solarer Prozesswärme in Erfahrung zu bringen, können Sie den von der Universität Kassel erstellten Leitfaden zur Vorplanung solarer Prozesswärme als Hilfestellung heranziehen.

Hinweise zur Antragstellung

Den Antrag für die Solarthermieanlage zur Prozesswärmeerzeugung müssen Sie unbedingt vor Vorhabensbeginn stellen, das heißt vor Abschluss eines Lieferungs- und / oder Leistungsvertrages.

Im Rahmen der Antragstellung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Vollständig ausgefüllter Antrag
  • Detailliertes Angebot
  • Datenblatt (inklusive der technischen Projektbeschreibung) bei Anlagen ab 40 Quadratmeter
  • Hydraulisches Anlagenschema bei Anlagen ab 40 Quadratmeter

Bitte legen Sie die Nachweise in Kopie vor.


Formulare